Landesverband Oberösterreich
ÖWR Kurzruf 130

Eisbergeübung am Pleschingersee, 27.01.2013 

Am Sonntag 27.01.2013 fand am Pleschingersee eine gemeinsame Eisbergeübung der Ortsstellen Plesching, Pichling und Traun statt. Bestens organisiert durch den OS-Leiter Martin Haunschmidt trafen sich um 9:00 Uhr vormittags 12 Wasserretterinnen und Wasserretter um die Selbst- und Fremdhilfe bei Eiseinbrüchen in Theorie und Praxis zu trainieren.

 

Der Pleschingerssee weist derzeit eine Eisdicke von ca. 5-6 cm auf - Optimal um eine solche Übung abzuhalten. Zu Beginn der Übung stand "trockene" Theorie auf dem Programm - Was kann ich tun, wenn ich selbst eingebrochen bin und die Verhaltenregeln bei Hilfsmaßnahmen für eingebrochene Personen wurden besprochen.

Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen sind zu treffen, und was sollte unbedingt beachtet werden um die eingebrochene Person nach der Bergung zu Versorgen wurde abschließend durchgearbeitet.

Bei ca. minus 10° C  gings dann für einige Freiwillige an die nasse Umsetzung. In einem geschnitten Eisloch in der nähe des Bootssteges und einer freien Wasserfläche im Uferbereich konnte jeder Teilnehmer die Selbstrettungsmaßnahmen durchführen.

 

Anschließend wurde die Fremdrettung mit verschiedenen Rettungsgeräten (Seil, Gurtretter, Spineboard) trainiert und die Übung um ca. 11:00 erfolgreich beendet. 

Eingesetze Kräfte:

OS Plesching:  6 Personen

OS Traun: 2 Personen

OS Pichling: 4 Personen

Links

Tipps bei Eiseinbrüchen zur Selbst- und Fremdrettung

zur Bildgalerie