Landesverband Oberösterreich
ÖWR Kurzruf 130

62. Jahreshauptversammlung der Wasserrettung LV OÖ

23.03.2019 Nußdorf am Attersee
 
Bei der Eröffnungsrede um 18:00 konnte Landesverbands-Präsident Josef Leichtfried zahlreiche Ehrengäste begrüßen, allen voran den Landtagsabgeordneten. Bgm. Dr. Christian Dörfel  in Vertretung für Fr. Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Christine Haberlander, als Vertreter der Einsatzorganisationen Landespolizeidirektor-Stv. HR Dr. Alois Lissl, LBDSTV Robert Mayer, MSc  für das Landesfeuerwehrkommando, Landesgeschäftsleiter-Stv. des Roten Kreuzes OÖ Dir. Mag. Thomas Märzinger,  den Gebietsleiter der Oberösterreichischen Bergrettung Dr. Bernhard Schmidt und den Leiter der Wasserrettung Südböhmen Ing. Milan Bukacek, weiters den Bezirkshauptmann des Bezirks Vöcklabruck HR. Dr. Martin Gschwandtner, die Bürgermeister der Atterseegemeinden Attersee, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Walter Kastinger, Nußdorf,  Ing. Josef Mayrhauser, Unterach, Georg Baumann, Seewalchen Vizebürgermeisterin Karin  Hemetsberger und die Ehrenlandesleiter Walter Kobzik und Rudolf Pleiner. 
 
Den musikalischen Rahmen gestaltete ein Ensemble der Polizeimusik OÖ, welches auch die Schweigeminute beim Totengedenken stimmungsvoll untermalte.
 
Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit folgte eine Bildpräsentation über die Einsätze und Aktivitäten der Saison 2018. Mehr als 34.500 Stunden leisteten unsere Aktiven bei der Jugendarbeit, Schwimmausbildungen, Überwachungen und Einsätzen. Die Präsentation vermittelte den Gästen zusätzlich die Breite der Aufgaben der Österreichischen Wasserrettung.
 
Die 62. Jahreshauptversammlung beinhaltete auch gleichzeitig die laut Vereinsstatuten alle 4 Jahre stattfindende Wahl des Landesvorstandes. Das von Landesleiter Dr. Gerald Berger vorgeschlagene Team wurde einstimmig von den anwesenden Stimmberechtigten gewählt. 
 
Nicht mehr zu Wahl angetreten waren Präsident Josef Leichtfried, Landeseinsatzleiter Gerhard Pucher, LV-Referent für Funk Hans Pichlbauer, und der Kassenprüfer des Landesverbandes Hermann Nini. Allen Vieren gilt der große Dank der Wasserrettung für die vielen Jahre unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit in ihren verantwortungsvollen Positionen im gemeinsamen Kampf gegen den Ertrinkungstod. 
 
Mit dieser Wahl werden die in den letzten 4 Jahren geteilten Funktionen Landesleiter und Präsident wieder zusammengeführt und von Dr. Gerald Berger übernommen. 
 
In den Gruß- und Dankesworten der Ehrengäste wurde einerseits die gute Kooperation zwischen den Einsatzorganisationen herausgestrichen und auch die wichtige Rolle der Wasserrettung, gerade in der Region der großen Salzkammergutseen für die Sicherheit der Einheimischen und den zahlreichen Touristen.
 
Einig war man sich, dass diese wichtigen ehrenamtlichen Leistungen, die von den Blaulichtorganisationen täglich geleistet werden, nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet werden dürfen.
 
Wenn etwas passiert, muss nur die Notrufnummer gewählt werden um aus allen Lagen gerettet zu werden. Dieser falsche Glaube zeugt zwar von den hervorragenden Leistungen der Rettungsorganisationen, verführt aber Personen leichtsinnig und risikobereiter zu werden und verstellt den Blick darauf, dass für diese Hilfeleistungen Urlaub und Freizeit von den Ehrenamtlichen geopfert wird. Landesbranddirektor Stv. Mayer Msc wies auch darauf hin, das für jede Stunde Einsatz bis zu 9 Stunden aufgebracht werden müssen um überhaupt in diesen Einsatz gehen zu können.
 
Alt-Präsident Josef Leichtfried überreichte Ing. Milan Bukacek eine der neuen Sicherheitstafeln, die um den Moldaustausee für die deutschsprachingen Touristen angebracht werden.
 
Die wie immer hervorragende Bewirtung im Ausbildungs- und Jugendzentrum Nahe Nußdorf am Attersee sorgte für den geselligen Ausklang der 62. Jahreshauptversammlung.
 
Text: Martin Eberl